Was nun?

Studien- und Berufsberatung für junge Menschen

Sinnvolle Auszeit: Gap Year Planung

In einer Welt, die von ständiger Bewegung und schnellem Wandel geprägt ist, gewinnt die Idee einer Auszeit immer mehr an Bedeutung. Insbesondere junge Menschen, die nach dem Schulabschluss, der Universität oder der Ausbildung vor neuen Lebensabschnitten stehen, wollen erst einmal “Durchatmen”, bevor sie wichtige Entscheidungen für ihre Zukunft treffen. Diese Phasen des Übergangs bieten eine einzigartige Gelegenheit, ein “Gap Years” oder auch ein “Sabbaticals” in Erwägung zu ziehen, um sich Zeit für persönliche Entfaltung, Selbstreflexion und das Kennenlernen der Welt zu nehmen.

Gap Year: Zeit für Selbstfindung und Erfahrung

Das “Gap Year”, oft als Jahr der Auszeit bezeichnet, ist eine Phase, in der junge Erwachsene bewusst eine Pause von den traditionellen Bildungs- oder Arbeitspfaden einlegen. Es ist eine Zeit des Experimentierens, des Entdeckens und des Wachsens. Die Planung eines Gap Years erfordert sorgfältige Überlegung und Vorbereitung. Indem man seine Interessen, Ziele und Wünsche in den Mittelpunkt stellt, kann man eine sinnvolle Reiseroute gestalten. Sei es das Erlernen einer neuen Sprache im Ausland, das Freiwilligendienst in sozialen Projekten oder das Reisen durch verschiedene Kulturen – ein Gap Year bietet eine Fülle von Erfahrungen, die helfen können, das eigene Leben klarer zu sehen und sich selbst besser kennenzulernen.

Sabbatical: Auftanken und Perspektiven erweitern

Während ein Gap Year typischerweise von jungen Menschen genommen wird, ist ein Sabbatical eher eine Option für Berufstätige, die sich nach langjähriger Arbeit eine Pause gönnen möchten. Ein Sabbatical kann von wenigen Monaten bis zu einem Jahr dauern und ermöglicht es, Abstand vom Arbeitsalltag zu gewinnen. Es bietet die Gelegenheit, neue Fähigkeiten zu erlernen, lang aufgeschobene Projekte anzugehen oder einfach nur zur Ruhe zu kommen.

Die Kunst der sinnvollen Planung

Egal ob Gap Year oder Sabbatical, die sinnvolle Planung ist der Schlüssel zum Erfolg. Zunächst einmal ist es wichtig, sich klare Ziele für diese Zeit zu setzen. Soll es dabei vorranging um persönliche Entwicklung, oder um kulturelle Bereicherung oder gar berufliche Weiterentwicklung gehen? Wen die Ziele feststehen, kann die eigentliche Planung beginnen. Denn das Gap Year kann auch in Auslands- und Arbeitserfahrungen geteilt werden oder es können Auslandsjobs angenommen werden.

Eine Zeit des Wachstums, der Inspiration und Neuorientierung

Das Gestalten einer sinnvollen Auszeit – sei es ein Gap Year nach dem Schulabschluss oder ein Sabbatical mitten in der Karriere – bietet die Gelegenheit, sich von der Hektik des Alltags zu lösen und Raum für Selbstentwicklung und Inspiration zu schaffen. Diese Zeiten des Innehaltens ermöglichen es uns, uns über unsere Ziele und Wünsche klar zu werden, neue Perspektiven zu gewinnen und die Welt in all ihrer Vielfalt zu entdecken. Egal in welcher Lebensphase man sich befindet, eine gut geplante Auszeit kann eine transformative Reise sein, die das Leben auf wunderbare Weise beeinflusst.

Gap Year Planungshilfe mit zwei Zeitrahmen (langfristig und knapp) auf Anfrage erhältlich

Weltreise oder Volontariat?

Die Schule ist zu Ende – man ist “reif” fürs Leben. Ein Gap Year steht an – aber wie kann man es sinnvoll gestalten? Das Leben ist aber im Vergleich zu  früher viel komplexer geworden. In unserer globalisierten Welt ist es kein Luxus mehr, über den Tellerrand zu schauen, sondern fast eine Verpflichtung.

Die Matura ist ein wichtiger Meilenstein im Leben. Jetzt muss die Zukunft aktiv gestaltet werden. Eine Option, die viele junge Menschen in Betracht ziehen, ist entweder eine Weltreise oder ein Volontariat.

Eine Weltreise kann eine wunderbare Erfahrung sein, um die Welt zu entdecken, verschiedene Kulturen kennenzulernen und neue Perspektiven zu gewinnen. Es kann eine Zeit sein, um aus der Komfortzone auszubrechen, Abenteuer zu erleben und Selbstentdeckung zu betreiben. Eine Weltreise bietet auch die Möglichkeit, Fremdsprachenkenntnisse zu verbessern und wichtige Soft Skills wie Kommunikation und Organisation zu entwickeln.Mann auf Gipfel, Berg, Erfolg, Glück für "Was nun?" Studienberatung, Ausbildungsberatung, Karriereberatung für junge Menschen nach der Schule

Ein Volontariat hingegen bietet eine Chance, aktiv an einem gemeinnützigen Projekt mitzuarbeiten und einen positiven Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Es kann auch eine Möglichkeit sein, wertvolle berufliche Erfahrungen zu sammeln und in ein bestimmtes Fachgebiet einzutauchen. Ein Volontariat kann auch helfen, die Perspektive auf die Welt zu verändern, indem man in Kontakt mit Menschen kommt, die in weniger privilegierten Verhältnissen leben.

Beide Optionen haben auch Nachteile. Eine Weltreise kann teuer sein. Sie erfordert gute Planung und Vorbereitung. Es kann schwierig sein, längerfristig an einem Ort zu bleiben und Kontakte aufzubauen. Doch auch ein Volontariat kann herausfordernd sein, da es eine Verpflichtung für einen bestimmten Zeitraum erfordert und möglicherweise keine finanzielle Entschädigung bietet.

Wenn man die Welt zu erkunden und neue Erfahrungen sammeln will, ist eine Weltreise die bessere Wahl. Wenn man sich aber in ein bestimmtes Fachgebiet vertiefen und aktiv einen Beitrag leisten will, ist das Volontariat geeigneter. Außerdem sammelt man hier auch wertvolle Arbeitserfahrung. Über den Tellerrand wird man in beiden Fällen schauen.

Beide Optionen bieten  jungen Menschen die Gelegenheit,ihre Fähigkeiten und Kenntnisse zu erweitern und wichtige Erfahrungen zu sammeln, die ihnen helfen, in Zukunft erfolgreich zu sein.

Lehre oder Matura?

Nach dem Abschluss der Sekundarstufe I stehen Schülerinnen und Schülern in Österreich zwei Wege offen: Sie können entweder eine Lehre beginnen oder die Matura anstreben. Beide Optionen haben ihre Vor- und Nachteile, und es ist wichtig, die individuellen Interessen und Karriereziele bei der Entscheidung zu berücksichtigen.

Eine Lehre bietet eine praktische Ausbildung in einem bestimmten Berufsfeld. Während der Lehrzeit erwerben die Lernenden berufsspezifische Fähigkeiten und Kenntnisse und arbeiten in einem Unternehmen oder einer Organisation. Der Vorteil einer Lehre ist, dass man früh in das Berufsleben einsteigt und bereits während der Ausbildung Erfahrungen sammeln kann. Zudem gibt es in Österreich viele Berufe, in denen es gute Karrieremöglichkeiten gibt, auch ohne eine Matura. Mann in Werkstätte, das Bild illustriert die Themen der Beratung Was Nun für Jugendlich zu Karriere-Studium Ausland Sabbatical Ausbildung Abitur Matura Graduation Handwerk Lehre

Die Matura hingegen bietet eine breitere akademische Bildung und eröffnet den Zugang zu Hochschulbildung und akademischen Berufen. Die Matura ist ein anerkannter Bildungsabschluss, der weltweit gültig ist. Wer eine Matura hat, hat in der Regel bessere Chancen auf eine höhere Position und ein höheres Gehalt. Zudem ist die Matura ein wichtiger Schritt für diejenigen, die in Bereichen wie Medizin, Recht oder Lehramt arbeiten möchten.

Die Entscheidung zwischen einer Lehre und der Matura hängt von vielen Faktoren ab, wie den individuellen Interessen, Karrierezielen und der persönlichen Situation. Es ist wichtig, sich gründlich zu informieren und alle Optionen zu prüfen, bevor man eine Entscheidung trifft. In jedem Fall ist eine gute Ausbildung der Schlüssel zum Erfolg und zur Erfüllung der persönlichen Ziele.